glass_numbers_6
Der 6. Tag
IMG_1105
war ein norddeutscher und dementsprechend feucht. Vormittags sprachen wir mit Thomas Bernhardt, Karsten Wolf und Helge Staedtler in der Bremer Universität über Männlichkeitsrituale und Werder Bremen.

IMG_1110
Den grandiosen Einstieg ins Video von Christian hat der Kameramann leider versemmelt (mea culpa!), wundern Sie sich deshalb nicht, wenn el Maestro zu Beginn etwas unvermittelt von hinten über die Bank buchstäblich ins Gespräch einsteigt. Dafür hat sich die Bildungsexpedition samt Gastgeber nahtlos in eine universitäre Installation eingereiht, was umgehend im Bild festgehalten wurde und wir Ihnen nicht vorenthalten möchten.
IMG_1106

Darüber hinaus diskutierten wir ebenso angeregt wie kompetent den Wert neuer Webtechnologien für Lehre und Wissenschaft und unsere Diskussionspartner scheuten auch nicht vor heissen Eisen und futurologischen Expertisen zurück, beispielsweise den Themenkreis rund um „wie öffentlich darf die Wissenschaft sein?“ und die damit verbundenen akademischen Probleme, Vor- und Nachteile:



Bei dieser Gelegenheit auch gleich einen Hinweis auf die educamps, an denen Thomas Bernhardt maßgeblich beteiligt ist (neben Marcel Kirchner und Steffen Büffel), wo Sie zahlreiche der Vordenker in Sachen Lernen 2.0 persönlich kennen lernen können.

Und weiter geht die Fahrt ...

IMG_1121
Nachmittags gings weiter nach Hamburg
IMG_1119
, wo wir Thomas Unruh und drei Referendarinnen in Hamburger Blankenese besuchten. In der überaus anregenden Umgebung des ehemaligen Lotsenviertels mit unverbaubarem Blick auf die Elbe diskutierten wir Erfahrungen mit dem den Einsatz von Laptops im Unterricht, wozu natürlich viel didaktische Fantasie gefragt ist - und von dieser hatten die vier jede Menge, ebenso wie von Erfahrung, von der Sie via Video profitieren können. Schauen Sie doch mal rein:



Abends trafen wir beim "Get Together" in Hamburg Dörte Giebel, Lisa Rosa, Ralf Appelt und Alexander Tscheulin. Die entsprechenden Ergebnisse sind in unseren aufgezeichneten
Audio-Podcasts nachzuvollziehen. Prost!